Darts News

Wochenrückblick KW 46-2018: Gerwyn Price räumt den Grand Slam of Darts 2018 ab

Für dieses Jahr hat sich Gerwyn Price den Titel vom Grand Slam of Darts unter den Nagel gerissen. Dafür musste er sich im Aldersley Leisure Village von Wolverhampton gegen Gary Anderson durchsetzen. Der Schotte machte es dem „Iceman“ alles andere als leicht. Am Ende trennten sie sich mit 16:13 voneinander. Seine Chancen beim World Cup of Darts 2017 und den UK Open hatte Price vergeben. Nun gelang ihm der erste Major-Sieg seiner Karriere.

Ein sehenswertes Match

Gerwyn Price startete mit einem 120er-Finish und Anderson zog mit 13 Darts zum 1:1 gleich. Für den „Iceman“ gab es nach 81 Punkten Rest das nächste Leg. Anderson verwandelte sicher auf der D16. Vor der ersten Pause das erste Break, nachdem Anderson 80 Punkte via Tops-Tops checkte. Nach der kurzen Erholung legte der Schotte auf der D4 nach und brachte somit zwei Legs Abstand zwischen sich und Price. Dieser hatte jedoch mit einem 137er-Finish die Antwort parat. Gary Anderson ließ zunächst nichts anbrennen und machte auf der D10 weiter. Aber Price blieb mit dem 4:5 dran. Anderson gelang es vorher noch ein 81er-CO zu platzieren (6:4 für den Schotten).

Danach wieder eine kurze Unterbrechung an der Dartscheibe und erneut startete Anderson treffsicher. 13 Darts verschafften ihm 3 Legs als Vorsprung. Dann das erste Break seitens Price und eine Verkürzung auf 6:7. Das dritte Leg in Folge erhielt er mit der D20. Dank einem Treffer auf der D10, überholte er den Schotten. Dieser war zugleich auf der D20 zur Stelle. Zwischenstand nun 8:8.

Zwei Checkouts von Anderson brachten ihn mit 10:8 wieder in Führung. Danach verfehlte er jedoch entscheidende Punkte und „Iceman“ war mit einem 70er-CO zur Stelle. Nur um dann zweimal die Doppel zu verfehlen und Anderson die Chance auf der D20 zu geben. Die nächsten zwei Legs beendete Price mit 78 und 130 Punkten. Anderson blieb mit der D10 auf Abstand, doch der Waliser zog in 17 Darts nach.

Anderson geht die Luft aus

Nun übernahm „Iceman“ das Steuer und ruderte auf das 13:13 zu. Gefolgt von einem Treffer der D6 zum 14:13. Anderson schien buchstäblich die Luft ausgegangen zu sein. Price breakte erneut zum 15:13. Er ließ den zweifachen Weltmeister einfach stehen. Das Publikum buhte ihn dafür aus. Trotzdem visierte Price die D20 an und verschaffte sich somit seinen ersten Major-Titel.
Anderson erzielte im gesamten Match nur eine 180. Der Average beider Spieler lag mit 97,25 zu 96,70 nicht weit auseinander. Auch die Doppelquote unterschied sich kaum. Doch „Iceman“ nutzte die entscheidenden Momente besser. Wenngleich die Zuschauer vom Ende wenig begeistert waren, so gilt der Sieg als zu Recht verdient.

Auf den Grand Slam of Darts 2018 folgt nun noch das Players Championship Finale. Dort geht es am Freitag weiter. Anschließend reisen die Spieler zur Weltmeisterschaft nach London.

Die Dartscheiben und Darts sowie Fanprodukte von vielen Darts WM Spielern findet ihr in unserem Dartshop.

  • winmau steeldart family set cmc83260 f
    Bewertet mit 4.33 von 5

    Winmau Steeldart Board Family Dart Game Set

    27,95  *
    - auf Lager
  • Bewertet mit 4.50 von 5

    Unicorn Striker Home Dart Center Set

    99,95  *
    - auf Lager
  • Bewertet mit 5.00 von 5

    Unicorn Striker Sisal Dartboard

    39,95  *
    - auf Lager
  • Unicorn DB180 Home Dart Centre 46165
    Bewertet mit 4.56 von 5

    Unicorn DB180 Home Dart Centre Set

    *UVP: 74,95  69,95  * Angebot!
    - wenige verfügbar
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.