Darts News

Wochenrückblick KW 47/2018: Daryl Gurney räumt bei den Players Championship Finals ab

Bei den Players Championship Finals zeigte Daryl Gurney seine beste Leistung. Das letzte Match bestritt er gegen keinen geringeren als Michael van Gerwen. Welcher sich dieses Mal mit dem zweiten Platz begnügen musste. Gurney triumphierte gegen den Niederländer mit 11:9. Dem Nordiren gelang damit sein zweiter Major-Titel, nach dem Erfolg beim World Grand Prix von 2017.

Noppert sah kein Land mehr

Vor dem finalen Wettkampf am Dartboard, stellte sich Gurney noch Danny Noppert in den Weg. Beide lieferten nicht ihre beste Performance ab. Jedoch traf der Man aus Londonderry deutlich öfter. Es war von einem Spaziergang ins Finale die Rede, da Noppert nur drei Legs für sich entschied.

Dem Nordiren gelang mit 13 Darts ein guter Auftakt. Gefolgt von einem 88er-Bullfinish durch seinen Kontrahenten. Gurney verwandelte zielsicher zum 2:1 und verweilte zum Break auf der D5. Noppert konnte das Doppelt erneut nicht treffen und gab somit 4:1 an Gurney ab. Von dort aus ging es zügig zum 6:1 weiter, bevor Noppert mit 13 Darts und 80er-Finish seine letzten zwei Legs abholte. Vom 6:3 ging es dann für Gurney direkt zum Sieg. Darunter ein 11-Darter und am Ende flog der dritte Matchdart in die D8.

Van Gerwen stellte seine Ehre wieder her

Beim Grand Slam of Darts musste „Mighty Mike“ einem starken Gary Anderson weichen, sodass er im Halbfinale ausschied. Das erneute Treffen sollte nun genau anders herum ausgehen. Anderson startete mit drei Legs in Serie, bevor der Niederländer auf der D20 verwandelte. Gefolgt von der D8 zum Re-Break bei Stand 3:2 für Anderson. Weiterhin musste der Schotte dabei zusehen, wie van Gerwen den anfänglichen Rückstand komplett aufholte. Doch er setzt sich wieder mit zwei Legs zum 5:3 ab. Es sah danach aus, als würde „Mighty Mike“ immer nur den Anschluss suchen.

Beim 5:5 waren sie wieder auf Augenhöhe, aber der „Flying Scotsman“ eilte wieder davon. Mit 13 Darts zum 7:6. Vor der letzten Pause übernahm van Gerwen dann erstmals die Führung. Diese gab er fortan nicht mehr her. Anderson schaffte lediglich noch einmal den Ausgleich. Zum Schluss gab es ein 121er-Finish vom Weltranglistenersten. Endstand bei 11:9.

Die Darts und Fanprodukte von vielen Darts WM Spielern findet ihr in unserem Dartshop.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.