Darts News Woche 44-2017

Darts News

Wochenrückblick KW 44: Michael van Gerwen auch bei World Series erfolgreich

Wer schafft es Michael van Gerwen aufzuhalten? Auch am vergangenen Wochenende stellte „Mighty Mike“ klar, warum er amtierender Weltranglistenerste ist. Nach seinem Sieg beim European Darts Championship, ging es nun bei den World Series of Darts Finals weiter. In der schottischen Braehead Arena von Glasgow, triumphierte er am Ende mit 11:6 über Gary Anderson. Was den dritten Titel dieser Serie für van Gerwen bedeutete.

Halbfinale: Gurney und Wade raus

Zunächst sah es nach keinem leichten Sieg für „Mighty Mike“ aus. Daryl Gurney setzte ihm ganz schön zu und legte stark los. Mit je einem Checkout zu 77 und 80 Punkten, gelang dem Nordiren ein guter Auftakt. Zwei 11-Darter von van Gerwen später, stand es dann 3:2 für Gurney. Auch die nächsten beiden Legs sicherte sich der Niederländer, sodass er erstmals in Führung gehen konnte. Gurney begann nun zu schwächeln und verlor zunehmend an Boden. Beim 7:5 Zwischenstand war er schon etwas abgeschlagen. Die nächsten Punkte teilten sie sich gleichmäßig auf. Van Gerwen hätte zwischenzeitlich schon dreimal siegen können. Deshalb kam Gurney am Ende auf ein 11:8 heran und schied somit im Halbfinale aus.

Nun standen sich Gary Anderson und James Wade gegenüber. Ihre Partie sollte eindeutiger verlaufen. Denn Anderson begann mit zwei 15-Dartern und einem 16er. Da stand es 3:0 für ihn und nun war Wade am Zug. Vom schottischen Favoriten kam etwas Gegenwehr, doch eine ernsthafte Bedrohung stellte er nie dar. Als gesetzter Favorit blieb er somit hinter den Erwartungen zurück.

Obwohl Anderson zwischenzeitig sechs Chancen verpasste. Dadurch gelang es Wade auch auf 5:4 zu verkürzen. Schlussendlich schaffte er aber nur noch einen Punkt mehr zu holen. Der Rest ging an Anderson, welcher das Halbfinale mit 11:5 hinter sich ließ. Denn am Ende hatte James Wade einfach zu viele Triples ausgelassen.

Finale der World Series of Darts Finals 2017

Und am Ende des Tages konnte man abermals Michael van Gerwen als Sieger nennen. In seinem letzten Spiel traf er das Doppel so gut wie kein anderer. Gary Anderson lieferte ebenfalls eine gute Leistung ab. Mit viel Widerstand versuchte er „Mighty Mike“ in die Schranken zu weisen. Was sich im schlussendlichen 11:6 wiederspiegelt.

Mit einem 103er Check zu Beginn legte van Gerwen los, nachdem Anderson den Break verpasst hatte. Dieser holte aber mit 12 Darts das erste Leg. Zwei 12-Darter bei van Gerwen kamen als Antwort. Anderson kam mit 14 Darts wieder heran, aber nur um dann wieder van Gerwen zusehen zu können. Denn mit 13 und 14 Darts, vergrößerte dieser den Abstand wieder. Das 94er Finish von Schottlands zweitbestem Spieler war eine passende Antwort für „Mighty Mike“. 15 Darts später stand es 6:4 für den Niederländer. Der Weltranglistenerste zeigte nun sein ganzes Können. Vier Legs in Folge sah Anderson kein Land mehr. Mit 10:4 schien alles schon entschieden.

Anderson kämpfte sich zwei Legs heran, bevor Michael van Gerwen bei 11:6 den Sack zuzog. Am Samstag sehen sich die meisten Teilnehmer beim Grand Slam of Darts wieder. Hier treffen die Teilnehmer der PDC und BDO aufeinander.

  • winmau steeldart family set cmc83260 f
    Bewertet mit 4.33 von 5

    Winmau Steeldart Board Family Dart Game

    27,95  *
    - auf Lager
  • Unicorn Striker Home Dart Center 46136
    Bewertet mit 4.50 von 5

    Unicorn Striker Home Dart Center

    99,95  *
    - auf Lager
  • Unicorn Striker Sisal Dartboard 79383
    Bewertet mit 5.00 von 5

    Unicorn Striker Sisal Dartboard

    39,95  *
    - auf Lager
  • Unicorn DB180 Home Dart Centre 46165
    Bewertet mit 4.56 von 5

    Unicorn DB180 Home Dart Centre – Steeldarts

    *UVP: 74,95  69,95  * Angebot!
    - auf Lager
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.