Darts Rückblick Woche 26-2017 ???? European Darts Open 2017

Darts News

Wochenrückblick KW 26: European Darts Open 2017

Ein spannendes Dart-Wochenende in der Ostermann-Arena von Leverkusen geht zu Ende. Angetreten waren 48 Teilnehmer, von denen nur noch 8 verblieben. So ging es mit dem Viertelfinale der European Darts Open 2017 weiter. Viele hielten Michael van Gerwen für den besten Kandidaten auf den Titel. Jedoch musste er schon am Nachmittag die Bühne verlassen, sodass seine Titelverteidigung gescheitert ist. Am Ende war es abermals Peter Wright, der nun seinen zweiten Sieg in diesem Turnier feiern kann. (insgesamt schon vier Titel während der European Tour)

Viertelfinale der European Darts Open 2017 in Leverkusen

Mensur Suljovic musste erst sein gewohnt gutes Spiel finden, dann konnte er aber John Henderson, mit fünf aufeinander folgenden Legs, klar besiegen. Die Nummer Eins von Österreich stand somit im Halbfinale.

Der eben schon erwähnte Peter Wright, erreichte nicht seine gewohnte Topform. Für Dave Chisnall hat es aber anfangs noch ausgereicht. „Snakebite“ startete mit einem 3:0 gegen Chisnall. Dieser schaffte anschließend ein Leg für sich zu entscheiden. Das war es dann aber auch schon, denn Wright zog nun durch und beendete es mit einem 6:1.

Weiter ging es mit Michael Smith gegen Gerwyn Price. Für Smith ging es gut los, sodass er zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung lag. Dann zog Price nach und glich mit zwei Legs zum 3:3 an. Er setzte mit einem 13-Darter fort und erlangte die Führung. (4:3) Danach sah er gegen Smith aber kein Land mehr und musste sich mit 4:6 geschlagen geben.

Rob Cross hatte das Match gegen Michael van Gerwen überragend gewonnen. Gegen Mervyn King sah es da schon ganz anders aus. Nach dem ersten Leg für ihn, holte sich King gleich drei am Stück. Der 138er Checkout von Cross brachte ihn mit 3:2 wieder näher heran. King machte nun ein 4:2 daraus und verschaffte sich auch noch die letzten zwei Legs. Endstand 6:4 für King.

Halbfinale der European Darts Open 2017

Im ersten Match des Halbfinales, standen sich nun Peter Wright und Mensur Suljovic gegenüber. Wright startete sehr schwach und lag zunächst mit einem 1:3 hinten. Ab dann jagte er Suljovic und holte sich am Ende sogar den Sieg. Womit er ins Finale einziehen durfte.

Die zweite Partie entschieden Mervyn King und Michael Smith unter sich. Der gesetzte Smith musste sich am Ende aber geschlagen geben. Da nutzte im auch das Startrecht nichts, denn King gelangen 5 perfekte Darts. King verschaffte sich die ersten zwei Legs, dann brach Smith seine Serie. Kurz darauf stand es 1:3 für King. Smith verkürzte mit einem 11-Darter auf 2:3. Doch King behielt die Oberhand und zog schlussendlich ins Finale der European Darts Open 2017 ein.

Finale Peter Wright vs. Mervyn King

Das letzte Match des Tages. Mervyn King und Peter Wright schenkten sich zunächst nichts. Erst holte sich Wright mit einem 136er Finish sein Leg, anschließend gewann King schaffte einen 15-Darter. Ab dann war es aber für ihn vorbei gewesen. King schaffte es mit 13 und 14 Darts zwei weitere Legs für sich zu entscheiden. Einen 15- sowie 13-Darter später, stand es 5:1 für ihn. King erlangte nun noch etwas Luft, aber King machte den Sack schnell zu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.